Kräuter und Töpfe

Blumenkasten voller Aromen

Frische Kräuter erfreuen sich in der Küche großer Beliebtheit. Dies liegt sicherlich an ihrem unbestritten hohen diätetischen  und gastronomischen Wert.

Aromatische Kräuter sind ein allerorts gern gesehener Gast. Ihr Anbau ist sehr einfach: auf dem Balkon, auf der Fensterbank oder sogar direkt in der Küche. Der von ihnen ausgehende Duft ist eine Freude für die ganze Familie. Jedes Gericht kann mit frisch gepflückten Kräutern angenehm verfeinert werden.

Die Aromen benötigen nicht viel Platz und geben sich bereits mit einem Topf oder einem kleinen Blumenkasten zufrieden. Sie sind in verschiedenen Farbtönen verfügbar, wodurch sie sich gut mit allen Umgebungen vertragen: lebendig – Lichtgrün, Fuchsin, Lila – oder sanft – Weiß, Grau, Siena.

 

Pflegetipps

Aromatische Kräuter gedeihen in Blumenkästen besonders gut, wenn Sie ihnen die richtige Pflege zukommen lassen und Sie sie untereinander kombinieren. Vorsicht: Sie reagieren besonders empfindlich auf übermäßiges Gießen.

  • Um zu verhindern, dass sich Wasser sammelt (die Wurzeln vertragen dies nur sehr schlecht), sollten Sie sich für einen Kasten mit integrierter Wasserversorgung oder einer direkt auf den Topfboden aufsetzenden, 1 bis 2 cm dicken Kieselstein- oder Blähtonschicht entscheiden.
  • Um Verzweigungen zu fördern, schneiden Sie die Enden der Stängel, zupfen Sie die Blätter im oberen Bereich und pflücken Sie stetig und nach Bedarf.

Verträgliche Kombinationen

Bevor Sie verschiedene Kräuter nebeneinander anpflanzen, sollten Sie sicherstellen, dass sie die gleichen Anforderungen haben. Manche Kräuter, wie bspw. Estragon oder Pfefferminze, vertragen sich nicht mit anderen und sollten separat kultiviert werden. Die Mehrzahl aber verträgt sich gut untereinander.

  • Petersilie, Schnittlauch, Basilikum und Sauerampfer können sehr gut nebeneinander angepflanzt werden.
  • Das etwas trockenere Thymian passt eher zu Rosmarin und Lorbeer.
  • Oregano, Kerbel und Majoran sind ebenso gute Mitbewohner.

Sie können darüber hinaus auch Kräuter mit Blumen kombinieren, um einen farbenfrohen Blumentopf mit Aha-Effekt zu kreieren: Römische Kamille, Kapuzinerkresse, Wildes Stiefmütterchen etc.